57wasser Abstimmung 17.12.2017 zugunsten des Gnadenhof glückliche Felle


Liebe Tierfreunde,

letztes Jahr haben wir Saskia Schmidt und ihren Gnadenhof Glückliche Felle, eines unserer Projekte in Deutschland 

welches wir regelmäßig unterstützen, bei 57wasser als Projekt vorgeschlagen.

57wasser spendet 57% aller Einnahmen aus ihren 57wasser-Verkäufen an soziale Projekte. 

Durch die Unterstützung ganz vieler Menschen bei der Abstimmung, die bis zum 17.12.2017 lief,

bekommt der Gnadenhof von Saskia nun die unglaubliche Summe von 2.479,51 Euro!

Wir danken euch allen von Herzen.
Ohne euch hätten wir das nie geschafft. Danke Danke Danke. 

Lest selbst:

Einer für alle und alle für einen! Danke an alle, die mitgemacht, 57wasser getrunken und diese Abstimmung mit entschieden haben. Die Ergebnisse lassen sich wie immer sehen und wir freuen uns schon auf die nächste Abstimmung.

🎈🎉🎊 Genug gelawert, so schaut's aus - Die Verteilung:

2.737,79 Euro gehen an das Projekt Mittagstisch für Alle
289,86 Euro gehen an die Deutsche PSP Gesellschaft
2.479,51 Euro gehen an den Gnadenhof Glückliche Fälle von Saskia Schmidt

Dank einer Korrektur der Buchhaltung konnte die Summe dieses Mal um satte 1.039,25 Euro erhöht werden!!!! Wahnsinn...und das mit einem Schluck Wasser....57wasser eben 

Wie auch letztes Mal, werden wir eine kleine, feine Veranstaltung vorbereiten, die wir hier bekanntgeben werden. Wir freuen uns schon.....

Wir wünschen euch eine beste, vorweihnachtliche Woche und
arbeiten weiter....

Die beiden 57wasserGlückskinder
Björn & Dirk"  hhaltung konnte die Summe dieses Mal um satte 1.039,25 Euro erhöht werden!!!! Wahnsinn...und das mit einem Schluck Wasser....57wasser eben 

Wie auch letztes Mal, werden wir eine kleine, feine Veranstaltung vorbereiten, die wir hier bekanntgeben werden. Wir freuen uns schon.....

Wir wünschen euch eine beste, vorweihnachtliche Woche und
arbeiten weiter....

Die beiden 57wasserGlückskinder
Björn & Dirk" 


Straßenhundefamilie in Sofia

Am 13.11.2017 baten wir um Spenden für die Straßenhundefamilie in Sofia.

Milena möchte sich ganz herzlich bei den Spendern für ihre Hilfe bedanken   

Es wurden 100 Euro gespendet, die wir an Milena weiter geleitet haben.

Milena hat uns Fotos gesendet vom 16.12.17
Mittlerweile befinden sich immer mehr Hunde dort, es gibt ja öfter etwas zu fressen.

Die schon kastrierte Mutter Raya mit ihren 2 Welpenjungs, die kastrierte Bea, für sie haben wir einen Extra-Post gemacht, sie befindet sich momentan auf einer Pflegestelle, nach ihrem Ausflug auf die Autobahn.
Alle Hunde, die auf den Fotos zu sehen sind, wurden von den Spenden entwurmt, gegen Zecken und Flöhe behandelt und es wurde Futter gekauft.

Bea hat ihre 1. Impfung Impfung erhalten und das Geld ist nun aufgebraucht.

Danke für ihre Hilfe 


Reise nach Bulgarien August 17

Vom 28.08.-31.08.17 hat unsere Vorsitzende die Tierschützer in Bulgarien besucht. Bepackt mit einem 23 kg und einem 8 kg Koffer voller Spenden, mehr ging leider nicht auf dieser Flugreise. 

Es war wichtig für unseren Verein, die Tierschützer die wir dort schon länger unterstützen, persönlich kennen zu lernen und die Verhältnisse vor Ort mit eigenen Augen zu sehen.

Es war eine sehr ereignisreiche Reise, die tiefe Spuren hinterlassen hat. Bulgarien ist ein sehr armes Land, mit vielen armen Menschen, die weniger als wenig zum Leben haben.

Aber, es gibt sie, die Menschen, die alles was sie besitzen, in die armen Straßentiere stecken, damit ihr Leben etwas erträglicher wird und es ihnen besser geht.

Wenn man mit eigenen Augen sieht, mit welchen Widrigkeiten sie zu kämpfen haben und wie sie mit ihren begrenzten Mitteln wirklich alles für die ihnen anvertrauten Tiere tun, wird man ganz demütig.

Tagtäglich dieses Elend vor Augen zu haben, ohnmächtig weg sehen zu müssen, weil es einfach hinten und vorne nicht reicht. Hier zu sagen, für dich, armes Kätzchen oder dich kranken, alten Hund kann ich nichts tun, ich habe kein Geld und keinen Platz mehr.
Wer von uns würde das wie lange aushalten???

Die Tiere bei Reni leben auf ihrem Grundstück in der Nähe von Pernik, in selbst gemachten Gehegen. Dafür wird alles an Material genommen, welches gerade da ist. Reni ist tagtäglich von früh morgens bis spät Abends für ihre Tiere da. Die Welpen müssen 3 x täglich Futter bekommen, die Gehege aller Tiere müssen 2 x täglich gesäubert werden. Wasser muss 2 x täglich gewechselt werden.
Die Tiere wollen ihre Streicheleinheiten haben, Reni beschäftigt sich mehrmals am Tag mit ihnen, spielt und schmust mit allen.
Einmal am Tag holt sie Lucy, das kleine Kätzchen, welches sie auch in einem Feld an der Strasse gefunden hat, aus ihrem Gehege in ihr Haus, um mit ihr zu spielen.

Es sind die Fahrten in die Veterinärklinik zu erledigen, wenn nötig. Unsere Vorsitzende durfte auch die Tierklinik besuchen und besichtigen und die Tierärztin kennen lernen. Futter muss gekauft werden, immer nur soviel, wie Geld da ist. Ein Teil der Nachbarschaft von Reni ist nicht begeistert, dass sie den Tieren hilft. Immer wieder muss sie gegen Anfeindungen kämpfen.

Am Mittwoch gab es noch ein wichtiges Treffen mit Milena in Sofia, auch eine junge Frau, die privat immer wieder Tieren hilft und von der unsere Tiere Ole, Sly, Chochka und die schon vermittelte Roxy stammen. Auch sie tut alles, was in ihrer Macht steht, den ihr anvertrauten Tieren zu helfen.

Auf den ganzen Fahrten, die gemeinsam unternommen wurden, an jeder Ecke, an jedem Platz Straßentiere. Große, kleine, alte, junge, kranke, gesunde. Katzenwelpen und Hundewelpen, die an den Bahnhöfen ganz dicht an den Gleisen spielen. Die auf Verkehrsinseln liegen, auf Grünstreifen vor sich hindösen. Es war furchtbar zu sehen und nicht helfen zu können.

z.B. die nächtliche, erste Fahrt vom Flughafen zu Reni`s Haus. Im Lichtkegel des PKW überall Hunde, die was zu essen suchen, die geschlafen haben, die sich zu dicht an die Fahrbahn wagten. Glaubt nicht, dass dort oft jemand für ein Tier bremst.

Wir sind froh, endlich die beiden bulgarischen Tierschützerinnen Reni und Milena kennen gelernt zu haben und hoffen, dass wir gemeinsam mit unseren Unterstützern noch einigen Tieren helfen können. Wir wissen, dass unsere Hilfen wirklich dort ankommen und nur für die Tiere verwendet werden. Die beiden sind überaus korrekt und ehrlich, was die Abrechnung und die Zusendung von Belegen angeht. Wir sind unheimlich stolz darauf.

Darüber hinaus werden wir aber auch nie die Menschen mit ihren Tieren in Deutschland vergessen.

 

Danke für`s Lesen 



Unser Projekt in Deutschland

Wir haben ein tolles, unterstützungswürdiges Projekt in Deutschland entdeckt, welches wir gerne durch finanzielle Hilfe, durch Futterspenden und aktiven Arbeitseinsatz gemeinsam mit Ihnen fördern möchten.

 

Saskia und ihren privaten Gnadenhof "Glückliche Felle"

 

Wir durften Saskia und ihre Familie persönlich kennen lernen und uns ein Bild von ihrem Gnadenhof im Hunsrück machen.

 

Saskia kämpft seit 6 Jahren um Anerkennung und Unterstützung für Ihren Hof und das Wohlergehen der darauf lebenden Tiere.

Diese Tiere werden größtenteils einfach am Hoftor angebunden, in Kartons ausgesetzt oder abgegeben mit dem Versprechen, wenn Saskia das Tier aufnimmt, sie auch finanziell zu unterstützen. Bis heute hat sie nicht einen Cent von den ehemaligen Tierhaltern gesehen, die ihre Tiere wie Müll bei Saskia abladen.

Keiner der ehemaligen Besitzer denkt darüber nach, wie sich so ein Gnadenhof finanziert; dass Saskia nachts nicht mehr schlafen kann vor lauter Sorge, dass sie die ihr anvertrauten Tiere nicht mehr satt bekommt oder tierärztlich versorgen lassen kann.

 

Wir möchten ihr ein wenig von diesen Sorgen nehmen, indem wir für ihren Hof Sach,- Futter und Geldspenden sammeln, sowie Arbeitseinsätze vor Ort organisieren. Als gemeinnütziger, eingetragener Verein dürfen wir Spendenquittungen ausstellen, diese können

die Spender, auch Firmen, in ihrer Steuererklärung geltend machen.

 

Es wäre schön, wenn wir mit Ihrer Hilfe rechnen könnten!

 

Nachfolgend ein paar Impressionen vom Gnadenhof "Glückliche Felle" und weiter unten der Link zur Homepage und der Link zum Wunschzettel bei Amazon für Dinge, die immer gebraucht werden.

 

Viel Spaß beim Stöbern wünschen das Team von Freunde für Tiere e.V. und Saskia mit ihrem Gnadenhof.

 

 

 

 

Gnadenhof Glückliche Felle
Saskia Schmidt
Rälser Eck 4
56858 Belg

 

 


Noch Fragen? Kontaktieren sie uns gerne über unser Kontaktformular!


Kontakt

Freunde für Tiere e.V.

 

56244 Hartenfels

 

info@freundefuertiere.de

 

Social Media